Ist Ihre Webadresse prägnant?

Ihre Webadresse ist Ihr "Ankerpunkt" im Internet. Sie sollte deshalb möglichst prägnant sein. Webadressen, die mit Firma, Dienstleistungen oder Produkt in Verbindung stehen, gelten als seriös, Benutzer können  sie sich leichter merken. Eine .ch Endung stellt den Standortbezug her und schafft Vertrauen durch Nähe. Sind Sie international tätig, registrieren Sie zusätzlich eine .com Domain. Umlaute und Akzente sind heutzutage für Domain-Namen möglich. Gewisse Sprachen, wie beispielsweise Englisch, kennen jedoch keine Umlaute, weshalb sich eine zusätzliche URL ohne solche empfiehlt. Achten Sie darauf, dass der Domain-Name keine Schutzrechte Dritter, insbesondere keine älteren Marken- und Firmenrechte verletzt.

Tipps

  • Kurze und aussagekräftige  Domain-Namen verwenden, die sich Kunden leichter merken können. Verzichten Sie auf Wortspielereien.
  • Möglichst den Firmen- respektive Markennamen verwenden. Bei Microsites kann auch der Produkt- oder Kampagnennamen verwendet werden.
  • Zusätzlich auch einfache Schreibvarianten des Domainnamens registrieren und auf die eigentliche Website umleiten lassen.

... weiter zu "sichere Website"

Quelle: BAKOM/SECO/Verein InfoSurance, Checkliste Online-Auftritt KMU (2011)